Zwangsversteigerung | Erwerb 2017-03-10T18:36:38+00:00

Die Zwangsversteigerung

Die Zwangs­ver­stei­ge­rung ist die Durch­set­zung eines Anspruchs mit staat­li­chen Macht­mit­teln. Der Gläu­bi­ger hat die Mög­lich­kei­ten, wegen einer Geld­for­de­rung in das unbe­weg­li­che Ver­mö­gen (Woh­nung, Haus) zu voll­stre­cken und sei­nen Anspruch somit zu befrie­di­gen. Unbe­weg­li­ches Ver­mö­gen sind Grund­stü­cke und deren Auf­bau­ten, Woh­nungs­ei­gen­tum, Teil­ei­gen­tum sowie Grund­stücks­glei­che Rech­te wie das Erb­bau­recht. Flug­zeu­ge und Schif­fe wer­den eben­so wie unbe­weg­li­che Gegen­stän­de behan­delt, soweit sie in ein Regis­ter ein­ge­tra­gen sind. Auch für deren Ver­wer­tung gel­ten beson­de­re Vor­schrif­ten.

Der Antrag auf Anord­nung der Zwangs­ver­stei­ge­rung kann sowohl wegen eines ding­li­chen Anspruchs, bei­spiels­wei­se aus einer Grund­schuld oder Hypo­thek, als auch wegen eines per­sön­li­chen (Zah­lungs-) Anspruchs erfol­gen. Wirt­schaft­lich sinn­voll ist bei vor­han­de­nen Grund­buch­be­las­tun­gen oft jedoch nur die Ver­stei­ge­rung aus einer Grund­schuld oder Hypo­thek, im Ide­al­fall aus der erst­ran­gi­gen Belas­tung.

Was ich für Sie tun kann

Seit meh­re­ren Jah­ren beglei­te ich im Auf­trag von Gläu­bi­gern (meist Ban­ken) Zwangs­ver­stei­ge­rungs­ver­fah­ren.

Sind Sie Gläu­bi­ger, so kann ich für Sie die Zwangs­ver­stei­ge­rung durch­füh­ren.

Sind Sie Schuld­ner, so kann ich für Sie Maß­nah­men gegen die Zwangs­ver­stei­ge­rung durch­füh­ren, oder deren Ablauf auf ihre Kor­rekt­heit hin über­prü­fen.

Sind Sie Käu­fer, so kann ich für Sie als Bera­ter tätig wer­den was den Ablauf und die for­mel­le Rich­tig­keit des Ver­fah­rens angeht und even­tu­el­le Risi­ken von vorn­her­ein auf­de­cken bzw. ver­mei­den. Hier ent­ste­hen die meis­ten Pro­ble­me & wenn man erst ein­mal ein Gebot abge­ge­ben hat, so ist man dar­an gebun­den. Nach dem Erwerb gel­ten Fris­ten. Z.b bei der Kün­di­gung von Mie­tern in der frisch erwor­be­nen Woh­nung.

Sprechen Sie mich an.